Neugestaltung des Harras
Platzgestaltung in München-Sendling

Brunnen mit Wasserspiel
 



Konzeption - Städtebauliche Einbindung

Mit der Neugestaltung des Harras wurde ein attraktiver Quartiersplatz mit hoher Aufenthaltsqualität für die Anwohner geschaffen. Der ehemalige Kreisverkehr wurde durch einen  dreiarmigen Knotenpunkt ersetzt und schafft so zwei neue Bereiche:
Eine großzügige Platzfläche vor den gründerzeitlichen Fassaden der Nordseite und einen Vorplatz für das denkmalgeschützte Postgebäude auf der Südseite.


Freiraumkonzept
Die vorhandenen Platanen wurden erhalten und punktuell ergänzt. Das wechselvolle Licht- und Schattenspiel wirft eine sich stetig verändernde Textur auf die Platzflächen. Dank einer zurückhaltenden Möblierung können unter den Bäumen vielfältige Aktivitäten stattfinden.


Natursteinbelag
Die nördliche und die südliche Platzfläche bekommen einen einheitlichen  Dolomit Natursteinbelag, der aus einem freien, richtungslosen Verband aus 3 Steinformaten besteht (12,0cm x 24,6cm / 12,0cm x 18,0cm / 12,0cm x 12,0cm, Stärke: 12,0cm). Alle Seiten sind gesägt, die Ober- und Unterseiten sind gestockt. Fahrradweg und Fahrspur für den Lieferverkehr werden im gleichen Dolomitverband ausgeführt. Um Nutzungskonflikte zu minimieren werden die Fahrradwege von den Fußgängerbereichen mit einem Läufer abgesetzt.


Brunnen und Bänke
Der Brunnen und die 13 Meter langen Langbänke sind Teil einer eigens für den Harras entwickelten Produktfamilie. Durchgängiges Gestaltungskonzept hierbei ist das Material Holz in Kombination mit eingefärbten Betonfertigteilen. Warme Materialien, die gut mit dem Dolomitstein und den Platanen harmonieren. Die Harras Produktfamilie gewährleistet ein einheitliches und elegantes Erscheinungsbild, eine hohe gestalterische Detailausbildung der wenigen Sonderelemente des neuen Quartiersplatz und hat zudem eine starke Identitätsstiftende Wirkung.


Brunnen und Langbänke
 



Freifläche für Veranstaltungen
 



Fahrradweg ordnet sich gestalterisch unter
 



Eichenholzlattung 40x40 im Schiffsverband
 



Detail Langbank
 



Südliche Platzfläche am denkmalgeschützten Postgebäude
 



Radiola - Eck
 



Leben am neuen Harras
 





Realisierung:
2012-2013

Ort:
München (D)

Beauftragte Leistungsphasen:
Freianlagen > LP 2-6 + 8 
Verkehrsanlagen  > LP 2-6 + 8 

In Arbeitsgemeinschaft mit:
bbz landschaftsarchitekten - Berlin

Fläche Freianlagen:
ca. 6.400m²

Bausumme Freianlagen
ca. 1.800.000,- €

Bausumme Verkehrsanlagen
ca. 1.340.000,- €

Bausumme Brunnen und Mobiliar
ca. 415.000,- € netto

Bauherr:
Landeshauptstadt München