Projekt Augsburg City - Baustart am Kö

 

8. Mai 2012

Schweres Gerät fährt Ende dieser Woche auf der Baustelle am Kö auf. Mit 63 Bohrpfählen wird dann ab der kommenden Woche in bis zu 14 Metern Tiefe das Fundament für den neuen Hochbau gelegt. Der »tiefgründige« ist historisch begründet: An der Stelle des neuen und alten Umsteigedreiecks verlief noch bis 1860 der Stadtgraben. Dieser wurde schließlich ungleichmäßig mit verschiedenen Materialien aufgeschüttet. Zur Gründung des Gebäudes sowie der Stützen sind deshalb die Bohrpfähle von 60 Zentimetern Durchmesser nötig.

Wegen wichtiger Versorgungsleitungen im Untergrund wird nur ein Teil des Gebäudes unterkellert. So verläuft dort der Hauptstrang der Telekommunikations-Leitungen der Deutschen Telekom zwischen München und Stuttgart.

Nach den Spezialtiefbau-Arbeiten wird ab Juni das rund 5.3 Millionen Euro teure Gebäude in die Höhe wachsen. Ende 2012 sollen Rohbau und Fassade soweit fertig sein, dass mit dem Innenausbau begonnen werden kann. Endgültige Fertigstellung ist für Dezember 2013 geplant, wenn auch der Nahverkehr wieder über den Kö läuft. Neben dem swa-Kundencenter der Stadtwerke Augsburg befinden sich in dem Gebäude Geschäfte, Aufenthaltsräume für das Fahrpersonal von Bus und Tram sowie öffentliche Toiletten.